Warning: Parameter 1 to modMainMenuHelper::buildXML() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w007e890/libraries/joomla/cache/handler/callback.php on line 99

Same same but different

Der Blick fällt auf ein Minenfeld, ein warnendes Totenkopfschild verdeutlicht die Gefahr, während ein Elefant mit äußerster Gelassenheit, seinen Weg fest im Blick, über eben dieses Feld schlendert. Eine wahrlich imposant fesselnde Szene, die exemplarisch für das Handeln des Hauptdarstellers in Same same but different steht. Dazu später mehr.

Ein großartiger Film, den ich gestern in der Deutschlandpremiere im Cinemaxx angucken durfte. Alle Hauptdarsteller waren vor Ort, inklusive des Filmsets und dem Autor samt Familie. Roter Teppich, Blitzlichtgewitter und eine vor dem Film aufgeregte Atmosphäre im Foyer, danach, langer Applaus und kurze Dankesreden vom Regiessuer. Es war ein gelungender Abend mit einem überraschend guten Filmerlebnis.

 

Der Film selbst ist eine Geschichte über das wahre Leben und die Liebe. Keine Hollywoodproduktion mit dem typischen Handlungsbogen, kein inszeniertes Drama, es ist die wahre Geschichte des jungen Hamburger Journalisten Benjamin Prüfer und seinem autobiografischen Roman "Wohin du gehst". Grandiose Bilder von Kambodscha, die das dortiges Leben und die Kultur zeigen, Szenen die einen bewegen und packen, nicht  mehr loslassen. Der Film wird dabei von dem großartigen Soundtrack getragen, den ich mir selbst wohl zulegen werde. Es ist eine Geschichte voll von Liebe, Verzweiflung und vor allem von dem großen Mut seinen eigenen Weg zu gehen. Ich ziehe meinen Hut vor Benjamin Prüfer und seinen Entscheidungen die er in seinem Leben getroffen hat. Wieder einmal ein schönes Beispiel das zeigt, das man nicht auf die Norm der Gesellschaft hören sollte, sondern auf sein eigenes Herz. Die Schauspieler allen vorran David Kross und Apinya Sakuljaroensuk spielen ihre Rollen sehr authentisch und harmonieren als Paar beeindruckend gut. Sehr viel gesprochen wird allerdings nicht, der Film lebt eher von den emotionalen Bildern.

Allerdings ist der Film meiner Meinung nach nicht für jeden Kinogänger geeignet. Es ist keine klassische Liebesgeschichte, es gibt keinen gewohnten dramaturgischen Handlungsbogen, keine künstliche Action - es ist eben nur eine interessante Lebengeschichte. Nur? Gerade deswegen ist dieser Film für mich so sehenswert!

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren