Warning: Parameter 1 to modMainMenuHelper::buildXML() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w007e890/libraries/joomla/cache/handler/callback.php on line 99

Florenz - 09

Wir mussten einfach mal raus - da Ryanair mal wieder besonders billige Flüge anbot, haben wir dann zugeschlagen. Hin- und Rückflug für zwei Personen für läppische 120 Euro! Da überlegt man nicht lange, selbst wenn die Transfergebühren zu den Flughäfen, einmal von Hamburg nach Lübeck und von Pisa nach Florenz, auch nochmal 40 Euro gekostet haben. Bemi nächsten mal sind wir allerdings schlauer und fliegen nur mit Handgepäck. Denn 10 Kilo reichen locker für ein verlängertes Wochenende, wir mussten nämlich für unsere Koffer für beide Flüge zusammen 60 Euro bezahlen. Aber wad solls - Florenz hat das zehnmal wieder wett gemacht.

 

 

Wir haben in einem äußerst einfachen Hotel gewohnt, das nicht einmal Frühstück angeboten hat - dafür äußerst günstig und mitten in der Altstadt von Florenz! In Florenz selber waren wir 2 Tage, zugegeben, zwei verdammt teure Tage! Überall gibt es so leckeres Eis, das man ständig eigentlich Eis essen muss, das geht ins Geld! Dann ist Florenz ja in einem Kessel, eingerahmt durch Berge, so verdammt heiß ohne jegliches Lüftchen, das man soviel Wasser mitschleppen muss, das man nur am schwitzen ist, oder man kauft es sich eben. Wir haben uns fürs kaufen entschieden - wobei das Wasser wenigstens günstiger als in Deutschland ist. Und  shoppen kann man auch verdammt gut ;)

Wir haben in Florenz jeden Stein zweimal umgedreht, von früh morgends, denn wer kann bei der Hitze schlafen, bis spät in die Nacht, bis die Füße bluten. Zwar ist Florenz verdammt voll, aber zum Glück nicht voller Silberköpfe, sondern eher voller junger Paare und Jugendgruppen. Hier jetzt alles zu beschreiben was wir uns angeguckt haben, würde jeglichen Rahmen sprengen, weil es hunderte Plätze, Kirchen, Museen und Brücken gibt - die trotz ihrer Vielzahl nicht an Eindruck verlieren. Beim Staunen kriegt man schnell Hunger - hier muss man in Flotenz nicht lange suchen - überall werden Snacks angeboten. Die Pizza ist leider nicht ganz so gut wie ich es sonst aus Italien gewohnt bin, allerdings ist sie immer noch zehmal besser als bei uns. Der Teig macht in Italien die Musik und der ist einfach tarumhaft. Eine Spezialität ist Kutteln mit Gnocci... eigentlich wollte ich das nicht probieren. Aber schnelles unverständliches Englisch der Kellernerin mit der freundlichen Empfehlung doch das super Tagengericht zu probieren - bescherten mir dann Übelkeit bis in den nächsten Morgen. Nein, Innereien sind nichts für mich...
Wir sind dann noch einen Tag noch nach Siena gefahren - das auch wunderschön ist und noch etwas urtümlicher als Florenz ist, wenn auch nicht wirklich weniger touristisch. Das schöne ist das man von Florenz wirklich sehr günstig mit den Regionalbahnen die Toskana unsicher machen kann. Ein Tagesticket, mit dem wir über 120km durch die gegen gefahren sind, hat gerademal 6 Euro gekostet!

Die 5 Tage inkl. Hin- und Rückfahrt waren zwar schnell um, Erholung kam überhaupt nicht auf, trotzdem war es grandios!

 

 

 



Aktualisiert (Freitag, den 02. Oktober 2009 um 11:33 Uhr)

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren